Wieso ist die GAFOR-Route «Difficult»? GAFOR – Neu mit zusätzlichen Angaben

Il contenuto di questa pagina è attualmente disponibile solo in tedesco.

Der GAFOR orientiert über die zu erwartenden Wetterbedingungen auf den Haupt- Sichtflugrouten der Schweiz. Die bekannten Kategorien O, D, M und X geben den Piloten spezifische Auskunft über Sicht und Ceiling. Das Bundesamt für Meteorologie und Klimatologie MeteoSchweiz, hat auf Wunsch der Benutzer den GAFOR angepasst und ergänzt die Karte neu mit zusätzlichen Informationen.

(Artikel in der AeroRevue 12/2019 – 01/2020 - Andreas Asch)

Die GAFOR-Kategorie leitet sich ab aus erwarteter minimaler Bodensichtweite beziehungsweise minimaler Höhe der Hauptwolkenuntergrenze. Die Angabe bezieht sich jeweils auf ein 2-Stunden-Intervall auf einer GAFOR-Strecke.
So weit, so gut.

Immer wieder taucht beim Meteo-Briefing und beim Studium der doch eher abstrakten GAFOR-Kategorien die Frage auf, welches Wetter denn auf der geplanten Route für die entsprechende Einstufung sorgt, insbesondere
wenn die geplante Route nicht mit einem «O» gekennzeichnet ist. Genau diese Zusatzinformation wird nun neu mit der GAFORKarte mitgegeben:

Ist eine Route als D, M oder X eingestuft, so wird angegeben, welches Wetterphänomen für die reduzierte Sicht und/oder die tiefe  Hauptwolkenuntergrenze sorgt. Zur Auswahl stehen folgende Wetterphänomene:

  • Gewitter
  • Schneefall
  • Regen
  • Schneeschauer
  • Regenschauer
  • tiefe Bewölkung
  • Nebel
  • Dunst

Im gleichen Zug erfolgt eine Anpassung der Ausgabe- und Gültigkeitszeiten des GAFOR. Namentlich der erste GAFOR am Morgen im Sommerhalbjahr (also während der Mitteleuropäischen Sommerzeit) wird auf vielseitigen Kundenwunsch hin früher ausgegeben und liefert eine bereits ab 04:00 UTC
gültige Prognose.

Bisher  
Ausgabezeit (UTC) Gültigkeit (UTC)
05:00 06:00-12:00
08:45 09:00-15:00
11:45 12:00-18:00
14:45 (Sommer) 15:00-21:00
Neu  
Ausgabezeit (UTC) Gültigkeit (UTC)
03:45 (Sommer) 04:00-10:00
05:45* (Winter) 08:00-14:00
07:45 12:00-18:00
11:45 16:00-22:00
15:45* (Sommer)  

* Im Winterhalbjahr wird das Zeitintervall 04:00-06:00 UTC im ersten GAFOR nicht eingestuft. D.h. das erste GAFOR wird erst auf 05:45 UTC ausgegeben, mit dem ersten Zeitintervall (04:00-06:00 UTC) als «/» markiert. Auch das letzte Zeitintervall (20:00-22:00 UTC) im letzten GAFOR im Sommerhalbjahr wird nicht eingestuft und als «/» markiert.